Discussion Forum: Thread 353840

 Author: Steineparadies View Messages Posted By Steineparadies
 Posted: Feb 12, 2024 01:35
 Subject: Differenzbesteuerung
 Viewed: 182 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

Steineparadies (2000)

Location:  Germany, Hessen
Member Since Contact Type Status
Aug 10, 2016 Contact Member Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store: Steineparadies
Guten Morgen zusammen. 

Ich würde gerne in Erfahrung bringen, wie Ihr die Differenzbesteuerung bei Gebrauchtwaren
ansetzt. 

Unser Finanzamt sowie mein Steuerberater akzeptieren mein Vorgehen nicht. 
Ich wollte Konto A gegen Konto B rechnen. 
Nun soll ich genau aufzeichnen, woher ich welchen Stein habe und zu welchem Preis
ich diesen eingekauft habe. WTF, wie soll ich das anstellen? Es gibt einige,
die die Diff anwenden. Wie ist es bei euch?
 Author: 1977_mauro View Messages Posted By 1977_mauro
 Posted: Feb 12, 2024 13:23
 Subject: Re: Differenzbesteuerung
 Viewed: 77 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

1977_mauro (3358)

Location:  Germany, Baden-Württemberg
Member Since Contact Type Status
Feb 19, 2009 Contact Member Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store: Mauro's Revenge
Normal kauft man ja Sets ein, das ist der Eingang, dann verkauft man die Steine
daraus, das ist der Ausgang.

Was heißt, der Steuerberater akzeptiert dein Vorgehen nicht? Wird er vom Staat
bezahlt, oder von dir?
Ich würde knallhart den Steuerberater wechseln.

Außer, du hast ein anderes Vorgehen, als oben beschrieben.

Grüße Mauro

In LANG Deutsch, Steineparadies writes:
  Guten Morgen zusammen. 

Ich würde gerne in Erfahrung bringen, wie Ihr die Differenzbesteuerung bei Gebrauchtwaren
ansetzt. 

Unser Finanzamt sowie mein Steuerberater akzeptieren mein Vorgehen nicht. 
Ich wollte Konto A gegen Konto B rechnen. 
Nun soll ich genau aufzeichnen, woher ich welchen Stein habe und zu welchem Preis
ich diesen eingekauft habe. WTF, wie soll ich das anstellen? Es gibt einige,
die die Diff anwenden. Wie ist es bei euch?
 Author: Steineparadies View Messages Posted By Steineparadies
 Posted: Feb 14, 2024 01:05
 Subject: Re: Differenzbesteuerung
 Viewed: 66 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

Steineparadies (2000)

Location:  Germany, Hessen
Member Since Contact Type Status
Aug 10, 2016 Contact Member Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store: Steineparadies
Hallo Mauro,
vielen Dank für deine Nachricht.

Es ist, wie du beschrieben hast. Ich dokumentiere genau, was unser Eingang ist.
Kaufdatum, Gewicht, Preis, KG/Preis und die Adresse vom Verkäufer.

Aber angeblich muss ich dokumentieren, woher aus welchem Einkauf ein Stein stammt;
wenn du z. B. einen Stein 3005 in Blau bei uns kaufen würdest, muss ich nachweisen,
aus welchem Einkauf dieser stammt.

Neuer Steuerberater macht scheinbar Sinn.


In LANG Deutsch, 1977_mauro writes:
  Normal kauft man ja Sets ein, das ist der Eingang, dann verkauft man die Steine
daraus, das ist der Ausgang.

Was heißt, der Steuerberater akzeptiert dein Vorgehen nicht? Wird er vom Staat
bezahlt, oder von dir?
Ich würde knallhart den Steuerberater wechseln.

Außer, du hast ein anderes Vorgehen, als oben beschrieben.

Grüße Mauro

In LANG Deutsch, Steineparadies writes:
  Guten Morgen zusammen. 

Ich würde gerne in Erfahrung bringen, wie Ihr die Differenzbesteuerung bei Gebrauchtwaren
ansetzt. 

Unser Finanzamt sowie mein Steuerberater akzeptieren mein Vorgehen nicht. 
Ich wollte Konto A gegen Konto B rechnen. 
Nun soll ich genau aufzeichnen, woher ich welchen Stein habe und zu welchem Preis
ich diesen eingekauft habe. WTF, wie soll ich das anstellen? Es gibt einige,
die die Diff anwenden. Wie ist es bei euch?
 Author: 1977_mauro View Messages Posted By 1977_mauro
 Posted: Feb 14, 2024 01:22
 Subject: Re: Differenzbesteuerung
 Viewed: 73 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

1977_mauro (3358)

Location:  Germany, Baden-Württemberg
Member Since Contact Type Status
Feb 19, 2009 Contact Member Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store: Mauro's Revenge
Das ist Quatsch. Dann müsstest ja die Steine von jedem Einkauf separat lagern.
Ein Bäcker muss auch nicht nachweisen, ob das Mehl aus Sack 1 oder 2 kommt, das
zum Brötchenbacken verwendet wurde, wenn Sack 1 und Sack 2 exakt die gleiche
Qualität hat.

Ähnlich ist es mit LEGO Steinen, die sind eine Art Commmodity und beliebig austauschbar
gegen einen gleichförmigen und gleichfarbigen Stein aus einem anderem Set.

In LANG Deutsch, Steineparadies writes:
  Hallo Mauro,
vielen Dank für deine Nachricht.

Es ist, wie du beschrieben hast. Ich dokumentiere genau, was unser Eingang ist.
Kaufdatum, Gewicht, Preis, KG/Preis und die Adresse vom Verkäufer.

Aber angeblich muss ich dokumentieren, woher aus welchem Einkauf ein Stein stammt;
wenn du z. B. einen Stein 3005 in Blau bei uns kaufen würdest, muss ich nachweisen,
aus welchem Einkauf dieser stammt.

Neuer Steuerberater macht scheinbar Sinn.


In LANG Deutsch, 1977_mauro writes:
  Normal kauft man ja Sets ein, das ist der Eingang, dann verkauft man die Steine
daraus, das ist der Ausgang.

Was heißt, der Steuerberater akzeptiert dein Vorgehen nicht? Wird er vom Staat
bezahlt, oder von dir?
Ich würde knallhart den Steuerberater wechseln.

Außer, du hast ein anderes Vorgehen, als oben beschrieben.

Grüße Mauro

In LANG Deutsch, Steineparadies writes:
  Guten Morgen zusammen. 

Ich würde gerne in Erfahrung bringen, wie Ihr die Differenzbesteuerung bei Gebrauchtwaren
ansetzt. 

Unser Finanzamt sowie mein Steuerberater akzeptieren mein Vorgehen nicht. 
Ich wollte Konto A gegen Konto B rechnen. 
Nun soll ich genau aufzeichnen, woher ich welchen Stein habe und zu welchem Preis
ich diesen eingekauft habe. WTF, wie soll ich das anstellen? Es gibt einige,
die die Diff anwenden. Wie ist es bei euch?
 Author: minifig.only View Messages Posted By minifig.only
 Posted: Feb 14, 2024 06:58
 Subject: Re: Differenzbesteuerung
 Viewed: 102 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

minifig.only (431)

Location:  Germany, Mecklenburg-Vorpommern
Member Since Contact Type Status
Jun 5, 2016 Contact Member Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store: My Brick Stuff
Was sagt das UStG dazu:
§25a Differenzbesteuerung

Differenzbesteuerung ist ausgeschlossen für folgende Waren:
Wird aus mehreren Einzelteilen, die jeweils die Voraussetzungen der Differenzbesteuerung
erfüllen, ein einheitlicher Gegenstand hergestellt oder zusammengestellt, gilt
die Differenzbesteuerung nicht für den "neuen" Gegenstand (Absch. 276a
Abs. 4 Umsatzsteuerrichtlinien).

Werden von einem erworbenen Gebrauchsgegenstand anschließend lediglich einzelne
Teile geliefert (bspw. Ausschlachten eines PKW), ist die Differenzbesteuerung
für diese Teile ebenfalls ausgeschlossen.

Wer also Kiloware von privat ankauft, diese sortiert und als Einzelteile verkauft,
kann nach UStG keine Differenzbesteuerung anwenden.
 Author: EGTC View Messages Posted By EGTC
 Posted: Feb 14, 2024 11:28
 Subject: Re: Differenzbesteuerung
 Viewed: 75 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

EGTC (4269)

Location:  Germany, Thüringen
Member Since Contact Type Status
Jun 23, 2002 Contact Member Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store: Minifigs Paradise
Frag doch mal Bricksy aus Dresden, wie er das die ganzen Jahre gemacht hat in
dem großen Maßstab.
Ich bin daran verzweifelt.
 Author: Steineparadies View Messages Posted By Steineparadies
 Posted: Feb 15, 2024 01:33
 Subject: Re: Differenzbesteuerung
 Viewed: 65 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

Steineparadies (2000)

Location:  Germany, Hessen
Member Since Contact Type Status
Aug 10, 2016 Contact Member Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store: Steineparadies
Hab ich gestern gemacht, mal sehen was kommt.


In LANG Deutsch, EGTC writes:
  Frag doch mal Bricksy aus Dresden, wie er das die ganzen Jahre gemacht hat in
dem großen Maßstab.
Ich bin daran verzweifelt.
 Author: coloredbricks View Messages Posted By coloredbricks
 Posted: Feb 15, 2024 03:49
 Subject: Re: Differenzbesteuerung
 Viewed: 77 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

coloredbricks (19326)

Location:  Germany, Baden-Württemberg
Member Since Contact Type Status
Apr 18, 2001 Member Does Not Allow Contact Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store: bunte-steine.de
In LANG Deutsch, minifig.only writes:
  Was sagt das UStG dazu:
§25a Differenzbesteuerung

Differenzbesteuerung ist ausgeschlossen für folgende Waren:
Wird aus mehreren Einzelteilen, die jeweils die Voraussetzungen der Differenzbesteuerung
erfüllen, ein einheitlicher Gegenstand hergestellt oder zusammengestellt, gilt
die Differenzbesteuerung nicht für den "neuen" Gegenstand (Absch. 276a
Abs. 4 Umsatzsteuerrichtlinien).

Werden von einem erworbenen Gebrauchsgegenstand anschließend lediglich einzelne
Teile geliefert (bspw. Ausschlachten eines PKW), ist die Differenzbesteuerung
für diese Teile ebenfalls ausgeschlossen.

Wer also Kiloware von privat ankauft, diese sortiert und als Einzelteile verkauft,
kann nach UStG keine Differenzbesteuerung anwenden.

Hallo!

Sas sehe ich nicht so:
Ein Auto ist EIN Gegenstand. So könnte man auch bei einem gebrauchten LEGO-Set
argumentieren. Aber KILOWARE ist nicht EIN Gegenstand, sondern viele. Hier wird
ja kein "neuer" Gegenstand "hergestellt"; es sei denn, du baust
damit ein ganzes Set oder ein MOC-Modell und verkaufst das als Ganzes! Was der
Kunde damit macht (z.B. ein ganzes MOC), ist unerheblich.

Und wenn von Kiloware "einzelne" Teile geliefert werden, ist das auch
kein Teil EINES Gebrauchsgegenstands. Jedes Teil einer Kiloware ist ein eigener
Gebrauchsgegenstand.
Nur meine Meinung, aber das Auto ist definitiv kein Vergleichsgegenstand für
Kiloware.

Viele Grüße
André
 Author: minifig.only View Messages Posted By minifig.only
 Posted: Feb 15, 2024 05:15
 Subject: Re: Differenzbesteuerung
 Viewed: 114 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

minifig.only (431)

Location:  Germany, Mecklenburg-Vorpommern
Member Since Contact Type Status
Jun 5, 2016 Contact Member Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store: My Brick Stuff
Für die Buchhaltung - die maßgeblich für das Finanzamt ist - ist der Kauf von
Kiloware ein Steuervorgang (eine Buchung). Danach entsteht durch vorsortieren,
waschen, sortieren und lagern eine Wertschöpfung. Die danach einzeln verkauften
Teile unterliegen somit der USt (Mehrwertsteuer), die Differenzbesteuerung ist
damit in diesem Fall nicht anwendbar.
 Author: bricklogistic View Messages Posted By bricklogistic
 Posted: Feb 23, 2024 15:07
 Subject: Re: Differenzbesteuerung
 Viewed: 52 times
 Topic: LANG Deutsch
Cancel Message
Cancel
Reply to Message
Reply
BrickLink
ID Card

bricklogistic (503)

Location:  Germany, Hessen
Member Since Contact Type Status
Jul 26, 2016 Contact Member Seller
Buying Privileges - OKSelling Privileges - OK
Store Closed Store: bricklogistic
In LANG Deutsch, Steineparadies writes:
  Guten Morgen zusammen. 

Ich würde gerne in Erfahrung bringen, wie Ihr die Differenzbesteuerung bei Gebrauchtwaren
ansetzt. 

Unser Finanzamt sowie mein Steuerberater akzeptieren mein Vorgehen nicht. 
Ich wollte Konto A gegen Konto B rechnen. 
Nun soll ich genau aufzeichnen, woher ich welchen Stein habe und zu welchem Preis
ich diesen eingekauft habe. WTF, wie soll ich das anstellen? Es gibt einige,
die die Diff anwenden. Wie ist es bei euch?

Meine Feststellung bei dem Thema ist, dass jeder Steuerberater als auch jedes
Finanzamt da anders drauf sind.

Mitunter wird auch schon mal erklärt, man müsse etwas als Gewerbe anmelden, obwohl
VORAB feststeht, dass ein Minus rauskommt als Gewerbe (wegen Gebühren Ebay) und
man auch bei privatem Verkauf keine Garatie auf einen Gewinn hat.

Ich habe leider auch "nur" eine Bilanzierung und ich denke mit dem PStTG
wird es richtig schwer werden, überhaupt festzustellen, ob es Gewinne gab.

Festzustellen, wann welches Set gekauft wurde und verkauft wurde, geht ja noch.
Aber durch das Ausschlachten landen dann Steine aus Sets nach Spekulationsfrist
in der sammlung. Und angeblich sei die Spekulationsfrist... kaum anwendbar oder
nur auf Sammlerstücke.

Ich hab mir ein Bauteil letzten gekauft, nur ,damit ich das endlich mal real
in der Hand halten kann, weil ich es als Kind nie zu sehen bekommen habe.
Und dann kommen die mit solchen Vorgaben, dass man jeden Posten überwachen soll
in der weise?
Logistikansatz kann man ja machen, aber dafür fehlt die Software und im Inventar
fehlen weitere Felder dafür.

Das wird schon dann fehlerhaft, wenn man einen Posten aus Versehen löscht oder
einfach neu bewerten und neu hochladen will.
Wenn ich die Steine neu bewerte, möchte ich ja auch, dass die Leute den neuen
, tieferen Preis, mitbekommen. Also lösche ich die Kategorie und lade die Posten
neu hoch.
Aber die bekommen im System neue Nummern usw.

So richtig funktioniert das nicht, wie es sein müsste. Weder für private Verkäufer
noch für gewerbliche Verkäufer.

Eigentlich bräuchte es eine neue Plattform, bei der alle Anforderungen durch
Finanzamt und PStTG eingebaut sind. Mein Bruder und ich würden es ja angehen,
aber es gibt ja kaum Leute, die mitmachen wollen..